Allengerechtes Wohnen Burgrieden

Eine Kommune macht sich fit für den demografischen Wandel

Die Gemeinde Burgrieden hat sich gemeinsam mit der Bürgerstiftung Burgrieden auf einen bemerkenswert selbstbewussten Weg für die Entwicklung eines neuen, allengerechten Wohnquartiers in zentraler Ortslage gemacht.

Das Ziel: Auf einem gemeindeeigenen Grundstück entsteht ein neues Wohnquartier für alle Altersgruppen und Lebenslagen zu entwickeln, in dem vor allem auch die älteren BürgerInnen von Burgrieden eine optimale barrierefreie Wohnsituation mit Anschluss an die Gemeinschaft aber auch Rückzugsmöglichkeiten in der eigenen Wohnung finden.

Mit Unterstützung der BauWohnberatung/Bed&Roses wurde im Rahmen eines Tool-Workshops dafür die inhaltlichen Wünsche, Ziele und Schwerpunktsetzungen definiert, die das „Allengerechte Wohnen“ einmal ausmachen werden. Im Rahmen eines städtebaulichen Konzeptentwurfs wurden diese Anforderungen von der BWK aufgegriffen und mündeten in ein Rahmenkonzept mit mehreren Projektbausteinen. Mittlerweile liegen bereits die Angebote der angefragten Generalplaner vor. Der Bau der Anlage soll nach der Phase der Interessentenwerbung in 2014 beginnen.

Zusammen mit dem Hausjuristen der BWK wird außerdem ein innovatives Betriebsmodell. Dabei können InteressentInnen eine Wohnung nach Wunsch erwerben und werden als Eigentümer im Grundbuch eingetragen, trotzdem werden alle Wohnungen durch eine Gesellschaft an die Nutzer vermietet, die auch eine Mietgarantie übernimmt, soweit der Eigentümer die Wohnung nicht selbst nutzt.

Ebenfalls im Projekt angesiedelt ist eine zentrale Anlaufstelle für alle Anliegen und Fragen der Bewohner. Hier werden Angebot und Nachfrage koordiniert und Hilfsdienste vermittelt. Das komplette Angebot der Dienstleistungsbörse steht allen BewohnerInnen zu Verfügung.

Im Rahmen des Wettbewerbs „So wollen wir Wohnen“ der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen und des Landes Baden-Württemberg wurde das Projekte im November 2012 mit einem Preis der Initiative 2011/2012 und einem Sonderpreis des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg geehrt.