Jul 17

Downloads (PDF)

EINIG. UNEINIG. Positionen zum Wohnen

Podiumsdiskussion in der Akademie der Bildenden Künste Stuttgar

Die Stuttgarter Weißenhofsiedlung wurde als Teil der 1927 vom Deutschen Werkbund initiierten Ausstellung „Die Wohnung“ in nur 21 Wochen gebaut und eröffnet. Als Mustersiedlung für das Neue Bauen entstanden damals 21 Häuser mit insgesamt 63 Wohnungen.

Auch 90 Jahre später ist das Wohnen eines der zentralen gesellschaftlichen Themen – auch für die Arbeit des Deutschen Werkbundes. Vor allem die Landesverbände Bayern, Berlin und Baden-Württemberg sind intensiv mit diesem Themenkreis befasst.

Am 28. Juli 2017 sollen die verschiedenen aktuellen Werkbund-Positionen zum Wohnen nun unter der Überschrift EINIG.UNEINIG. in den Räumen der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart zur Diskussion gestellt werden. Auf dem Podium vertreten sind u.a. Prof. Dr. Paul Kahlfeldt vom dwb Berlin, Prof. Dr. Christine Hannemann vom Institut für Wohnen und Entwerfen der Universität Stuttgart und Dipl.-Ing. Arch. Alexander Grünenwald, Geschäftsführer der BauWohnberatung Karlsruhe und Vorsitzender des dwb Landesverbandes Baden-Württemberg. Alle Interessierten sind hierzu ganz herzlich eingeladen – inklusive anschließender Besichtigung des Weißenhofmuseums und eines Spaziergangs durch das Quartier.

Da das Podium im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des DWB stattfindet, bitten wir um gesonderte Anmeldung mit Hilfe des Formulars in der Einladung, die links als PDF zum Download bereit steht.

Weiter Infos zum Werkbund finden Sie hier